Zum Inhalt springen

Knallbunter November: Milchsalon

Tanzen gegen den November-Blues

Im Grunde mag ich ja unser beschauliches Kiel. Trotz 250.000 Einwohnern hast du immer das Gefühl, überall jemanden zu kennen; zu den Stränden ist es ein bisschen weit, aber zum Hafen kommst du immer in zwanzig Minuten; überhaupt kommst du überall mit dem Fahrrad gut hin. Alles in allem: eine gute Stadt für Familien.

Nur manchmal, ganz plötzlich, weckt etwas in mir den Wunsch nach Mehr statt Meer (und das darf ich vermutlich nicht so laut sagen, denn die meisten von Euch wollen ja immer ans Meer) und ich wünsche mich in die Großstadt, an den Puls der Zeit, wo an jeder Ecke kulturelle Angebote für mich und meine Familie lauern, wo es mehr gibt als Bilderbuchkino in der Stadtbücherei und zweimal jährlich das Petterson und Findus-Puppentheater auf dem großen Zeltplatz. Außerhalb der Kieler Woche (dem größten Segelevent Europas oder so ähnlich) gibt es hier nämlich recht wenig. Wir Kieler wurschteln hier so vor uns hin in unserer wetterfesten Funktionskleidung.

Oha. Der Einstieg war jetzt aber auch wieder sehr November-lastig. Egal, wir machen jetzt mal so weiter. In Berlin ist das natürlich alles ganz anders! Dort gibt es zum Beispiel so coole Mütter wie Patricia Parisi, die einfach mal so vor sieben Jahren den Milchsalon erfunden hat, während wir hier oben im Norden noch am Reißverschluss unserer Funktionsjacke zerren! Die Kulturmanagerin hat ein Festival – den Milchsalon – erfunden, zu dem sie Bands einlädt, die Kindern und Eltern gleichermaßen gut gefallen. Und die Bands kommen: Deine Freunde, Eule findet den Beat, 3Berlin… ebenso wie bis zu 800 Besucher zu jedem Milchsalon. Und so sieht das dann aus:

Doch das ist kein Grund, hier in Kiel (oder anderswo) weiter dem November-Blues zu verfallen. Erstens kann man den Milchsalon buchen und Berlin-Feeling zum Beispiel auch in Wanne-Eickel erleben und zweitens wurden jetzt die schmissigsten Songs der Konzerte auf CD gepresst, so dass jedes Wohnzimmer zum Milchsalon werden kann! Mein Lieblingslied ist übrigens Tu was du liebst von Raketen Erna – und jetzt tanze ich mit den Messieurs einfach den Kieler November-Blues weg und in Gedanken ab nach Berlin!

Milchsalon – Gute Kindermusik für alle Vol. 1, 16,99 €.

P.S. Wem das zu viel Kiel-Bashing war, dem seien zum einen der wunderbare Familienblog Kiel am Nil als auch Feridun Zaimoglus Liebeserklärung an Kiel empfohlen!

9 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.