Willkommen in der bunten Welt der Gegensätze!

Lange war es wieder einmal ruhig in dieser kleinen unregelmäßigen Rubrik Bücher für Babys. Das liegt häufig daran, dass ich auf dem Pappbilderbuch-Markt wenig finde, was mich anspricht beziehungsweise irgendwie neuartig wäre – Pipimachen, erster Tag im Kindergarten auf der einen Seite, niedliche Tiere mit niedlichen Reimen auf der anderen. Das hat alles seine Berechtigung, doch wenig sticht aus diesem Potpourri der Sprachförderung für die Kleinsten wirklich heraus.

Außer Sabine Lohfs‘ Ideen. Nach Zitronengelb und Feuerrot hat die Bastelexpertin jetzt nachgelegt und verbindet Spracherwerb und Kreativität aufs Allerbeste.

Berg oder Tal, Sommer oder Winter, süß oder sauer und pieksig oder flauschig – insgesamt fünfzig Gegensatzpaare stellt Sabine Lohfs auf ihre ganz spezielle Art vor und das macht einfach Spaß: den Eltern, weil sie nicht das hundertste Pappbilderbuch vorlesen müssen, in dem sie auf jeder Seite von großen Kulleraugen angestarrt werden, und den Kindern, weil sie durch die Basteleien für eigene kleine Projekte inspiriert werden. Und wenn’s allen Spaß macht, dann klappt’s doch auch mit dem Spracherwerb am besten!

Das macht Schwach oder stark? zu einem Familienbegleiter, der auch noch einmal aus dem Bücherregal herausgeholt wird, wenn das Thema Spracherwerb vielleicht bereits abgeschlossen geglaubt war. Erstklässler erfreuen sich nämlich auch daran, die Gegensatzpaare zu entziffern. Und Muddi freut sich, wenn sie mal eine kleine Ziege basteln muss und keine Ahnung hat, wo sie anfangen soll.

Habt einen gemütlichen Sonntag!

Sabine Lohfs: Schwach oder stark? Moritz Verlag 2017, ab zwei Jahren, 14,00 €.

Advertisements