Regine kann nicht schlafen

Ich hatte neulich bereits kurz erwähnt, wie sehr alle drei Messieurs Reime lieben und deshalb werden wir uns in dieser Woche intensiver damit beschäftigen. Gerade Monsieur 3 holt momentan fast ausschließlich gereimte Bilderbücher aus dem Regal und liebt es, das zweite Reimwort zu ergänzen. Ganz hoch im Kurs gerade: Durch den Wald, Der Gewitter-Ritter und Wie das Schaf den Schlaf nicht fand von Andrea Schomburg:

Regine hat ein Problem: Wenn der Schäfer zur Schäfchen-Schlafenszeit ruft, kann sie einfach nicht einschlafen und wälzt sich auf der Wiese hin und her. Eines Abends macht sie sich auf, den Schlaf zu suchen und so beginnt eine kleine Reise durch die Nacht. Wo könnte der Schlaf bloß sein?

Vielleicht bei Schäfer Anton? Nein.

Bei den Kühen auf der Weide? Nein.

Im Pferde- oder im Schweinestall? Nein.

Oder vielleicht im Vogelnest auf dem Apfelbaum? Nein.

Wie Regine letztendlich doch noch den Schlaf findet, zeigt der Illustrator Karsten Teich in sehr, sehr lustigen Bildern. Hier ist meine Lieblingsseite:

Andrea Schomburg, Karsten Teich, Bilderbuch, einschlafen, vorlesen, Kinder
Wie das Schaf den Schlaf nicht fand, Fischer 2017

Wie das Schaf den Schlaf nicht fand ist sehr witzig gereimt, sehr witzig illustriert und natürlich nicht nur ein tolles Bilderbuch für Reime-Fans, sondern auch für kleine und große Schlafverweigerer. Denn gegen die große Müdigkeit hilft doch im Grunde nur eines: gemeinsam lachen.

Andrea Schomburg, Karsten Teich: Wie das Schaf den Schlaf nicht fand. Fischer Sauerländer 2017, ab drei Jahren, 14,99 €.

Advertisements