Zum Inhalt springen

Heute ein Buch! Flaschenpost für Ferdinand

Verlosung zum Weltkinderbuchtag

Welche Ansprüche stellt Ihr an gute Literatur? Meine sind: Die Geschichte muss aus dem Leben gegriffen, authentisch und mit vielschichtigen Charakteren sein (was Fantasy oder Märchen nicht ausschließt); sie nimmt ihre Leser*innen ernst, erweitert ihren Horizont und gibt ihnen Impulse und kleine Nachdenkereien mit auf den Weg – Letzteres frei nach Erich Kästner.

Diesen Anspruch stelle ich auch an gute Kinderliteratur. Gerade habe ich sehr, sehr viele Bücher für die Altersgruppe 6 bis 10 Jahre gelesen und mich manchmal richtig geärgert – selbst, wenn ich die immer noch häufig fehlende Diversität und das Geschlechterding außen vor lasse! Ständig lebt ein Mädchen in ihrem Zimmer auf dem Dachboden und kann plötzlich mit Tieren sprechen oder sich in eines verwandeln, ständig erfährt ein Junge, dass er in Wahrheit magische Kräfte hat und die Welt retten muss. Mit dem Blick auf Leseförderung ergibt das natürlich Sinn, Kindern die Geschichten zu geben, die sie mögen und die im Trend liegen. Mit Blick auf meine Ansprüche an Literatur würde ich mir jedoch wünschen, dass auch Trends modifiziert und neu interpretiert werden und dadurch den Horizont der jungen Leser*innen erweitern dürfen. Das ewige einseitige Trio aus einem Auserwählten, seinem übergewichtigen Kumpel und dem einen Mädchen hat jetzt mal ausgedient, finde ich.

So, warum schreibe ich eigentlich so viel über Literatur, Kinderliteratur und meine Ansprüche daran? Weil heute Welttag des Kinderbuches ist und ich bevor es gleich mit HEUTE EIN BUCH! losgeht, zu diesem Anlass noch einmal klar stellen wollte, dass der Anspruch, den die Leute an Literatur stellen, auch für Kinderliteratur gilt – und dass Menschen, die richtig gute Kinderliteratur schreiben, den Autor*innen von Erwachsenenliteratur in nichts nachstehen. Einer von ihnen ist Gus Gordon. Und damit wären wir jetzt endlich bei HEUTE EIN BUCH!

Gus Gordon hat so ein Buch geschrieben, wie ich es oben beschrieben habe. Es erzählt eine große Geschichte über Freundschaft, Tod, Trauer, Schüchternheit und Mut – und das alles in einem Bilderbuch über ein kleines Schweinemädchen und seine Flaschenpost. Das muss man erstmal hinkriegen, oder?

Alice lebt bei ihrer Großmutter und die beiden haben es in ihrem französischen Altbau mit Crème brûlée, Strickereien und Büchern richtig nett miteinander und Omas Bekannte sind immer zu einem Schwätzchen aufgelegt. Doch man merkt: Alice ist ziemlich schüchtern und dadurch auch ein bisschen einsam, denn natürlich braucht sie auch Freund*innen in ihrem Alter. Inspiriert durch ihre Bücher schickt Alice deshalb eines Tages eine Flaschenpost auf die Reise und siehe da: Sie erhält sogar eine Antwort!

Gus Gordon, Flaschenpost, Bilderbuch, vorlesen, Kinder, Familie, Bilderbuchtipp
Flaschenpost für Ferdinand, Knesebeck 2021

So entwickelt sich eine Brieffreundschaft mit dem ebenfalls einsamen Ferdinand, der mit seinem Vater in einem Leuchtturm lebt. Alice ist glücklich, einen Freund gefunden zu haben, der dieselben Interessen teilt, das Gefühl der Einsamkeit schwindet – doch dann stirbt völlig unerwartet ihre Großmutter und Alice muss (offensichtlich, aber nicht erzählt) den zweiten großen Verlust in ihrem Leben hinnehmen. Zwar übernimmt nun die nette Schneiderin Mademoiselle Clément ihre Betreuung und gibt sich wirklich Mühe, doch Alice ist in tiefer Trauer, weder ihre Bücher, noch das Backen oder ihre Brieffreundschaft mit Ferdinand können sie aufheitern und so bricht sie alles ab.

Alice trauert ein ganzes Jahr lang, bis:

Nach und nach packten die dunklen Wolken über Alice zusammen und suchten das Weite und die Sonne kam endlich wieder aus dem Versteck, in dem sie sich so lange verkrochen hatte.

Flaschenpost für Ferdinand, Knesebeck 2021

Und dann fasst Alice wieder neuen Mut. Sie nimmt nicht nur mit Mademoiselle Cléments Hilfe wieder Kontakt zu Ferdinand auf, sondern geht auch auf die Kinder in ihrer Straße zu, bringt sich selbst bei Crème brûlée zu kochen und strickt Omas angefangen Schal zuende…

Flaschenpost für Ferdinand, Knesebeck 2021

Flaschenpost für Ferdinand ist kein Bilderbuch über den Tod, keines über Trauerbewältigung, keines über Schüchternheit, keines über Freundschaft, keines über Einsamkeit – und doch ist es natürlich genau das. Es ist ein Bilderbuch über das Leben, wie es sehr oft spielt. Dieses Leben läuft weiter, auch wenn jemand stirbt, auch wenn wir uns andere Umstände für uns wünschen, auch wenn wir mit uns unzufrieden sind. Nach einer Zeit der Trauer nimmt Alice die Zügel wieder selbst in die Hand und macht uns vor, wie Selbstwirksamkeit und Resilienz funktionieren – wer hätte das gedacht in einem Bilderbuch über ein kleines Schweinchen! 😉

Gus Gordon: Flaschenpost für Ferdinand (Übersetzung: Gundula Müller-Wallraf). Knesebeck 2021, ab 4 Jahren, 14,00 €.


Ihr könnt heute ein Exemplar von Flaschenpost für Ferdinand gewinnen, denn anlässlich des Weltkinderbuchtages hat Janet von Kinderbuchlesen wieder die Kinderbuchbloggerinnen-Aktion HEUTE EIN BUCH! gestartet. Alles, was Ihr dafür tun müsst: Verratet mir in den Kommentaren Euren Lieblingsnachtisch – meiner ist tatsächlich auch Crème brûlée! 🙂

Und wenn Ihr damit fertig seid, schaut Ihr am besten bei meinen Kolleginnen vorbei, auf ihren Blogs gibt es ebenfalls wie immer tolle Kinderbücher zu gewinnen: Große Köpfe, X mal anders sein, Brigitte Wallingers Kinderbuchblog, Mint&Malve, Kinderchaos Familienblog, Küstenkids unterwegs, Zicklein und Böckchen, Mutter&Söhnchen, Geschichtenwolke, Heldenhaushalt, Biber&Butzemann, Kleiner Leser, Familienbücherei und Mom’s Favorites and more.

Teilnahmebedingungen:
Die Verlosung startet am 02.04.2021 um 06:00 Uhr und endet am 04.04.2021 um 23.59 Uhr. Die/der Gewinner*in wird ausgelost. Wer einen Kommentar hinterlässt, kann gewinnen. Jede*r Teilnehmer* in, die/der das Posting kommentiert, erklärt sich mit den Teilnahmebedingungen einverstanden.
• Teilnahmeberechtigt sind Personen über 18 Jahren mit Wohnsitz in Deutschland.
• Das Gewinnspiel beginnt mit dem Veröffentlichungsdatum des Posts und endet wie im Post angegeben.
• Gewinnen kann, wer alle genannten Bedingungen erfüllt.
• Der Gewinn ist aus dem Post klar ersichtlich.
• Die Verlosung des Gewinns erfolgt im angegebenen Zeitraum des relevanten Posts.
• Die Gewinnermittlung erfolgt durch das Los. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.
• Der/Die Gewinner* in wird über eine persönliche Nachricht per E-Mail informiert. In dieser Mail wird die E-Mail-Adresse vom Knesebeck Verlag mitgeteilt, an die der/die Gewinner* in eine Anschrift übermitteln kann.
• Eine Barauszahlung des Gewinns ist nicht möglich.
• Die Daten der Teilnehmer*innen werden nicht weitergegeben und vertraulich behandelt. Die Übermittlung personenbezogener Daten wird erst erforderlich, wenn der Gewinn ausgehändigt wird. Diese Informationen werden absolut vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Daten werden nur so lange gespeichert, wie es für die Abwicklung des Gewinnspiels nötig ist. Nach Beendigung des Gewinnspiels werden alle Daten unverzüglich wieder gelöscht.
• Den Teilnehmer*innen stehen keine Auskunftsrechte zu.
• Die Teilnehmer* innen verpflichten sich, keine rechtswidrigen Inhalte zu teilen.


108 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: