Sachbuch des Monats: Das Museum der Pflanzen

Und wie immer ist der Eintritt frei!

Durch unseren Urlaub am Anfang des Monats und die Themenwoche Spaß am Lernen ist die Kür zum Sachbuch des Monats ein wenig nach hinten gerutscht – aber noch haben wir Januar und deshalb freue ich mich, Euch ein wunderschönes Sachbuch zu präsentieren, das diesen Titel wahrhaftig verdient hat.

Von meiner Liebe zu Das Museum der Tiere und dem dazugehörigen Posterbuch habe ich ja bereits erzählt, nun hat Katie Scott nachgelegt und öffnet für uns die Türen zum Museum der Pflanzen. Was soll ich sagen: Maria Sibylla Merian hätte ihre helle Freude an dem Buch gehabt:

Gemeinsam mit der Biologin Kathy J. Willis gibt Katie Scott auf 112 großformatigen Seiten einen Überblick über die Großartigkeiten der Pflanzenwelt. Ob Orchideen oder Obstbäume – die atemberaubenden, detailverliebten Naturillustrationen zeigen wie auch schon im Museum der Tiere, wie faszinierend und wunderschön unsere Welt ist:

Gleichzeitig lernt man eine ganze Menge über heimische und exotische Pflanzen, Bäume und Gräser. Also beglückt Das Museum der Pflanzen nicht nur das Auge, sondern auch das Gehirn – so muss ein Sachbuch des Monats sein!

Katie Scott, Kathy Willis: Das Museum der Pflanzen. Prestel 2016, ab acht Jahren, 24,99 €.

ISBN/EAN: 978-3-7913-7266-2
Sprache: Deutsch
Umfang: Pappband, 112 Seiten, 27×37, 37 farbige Abbildungen
Erschienen am 31.10.2016

Advertisements

Ein Kommentar Gib deinen ab

  1. Angela Busch sagt:

    Nun habe ich eine schön illustriertes Geburtstagsgeschenk gefunden. Danke!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.