3 Kinder und ein Tag liegt seit ein paar Wochen bei uns in der Wohnung und wird von beiden Monsieurs vom ersten Tag an heiß geliebt und immer wieder hervor geholt. Warum ist das wohl so?

Ich denke, es liegt daran, dass es ihren Alltag so überraschend genau widerspiegelt – und das in wenigen Worten und sehr poetischen, feinfühligen Bildern. Drei Geschwister (1 Schulkind und 2 Kindergartenkinder) durchleben einen Tag in einer deutschen Großstadt: Zwischen Aufwachen und Einschlafen begleiten kleine Leser die drei beim Frühstücken, Laufradfahren, in der Schulmensa, beim Eisessen und sogar in die Unfallklinik (was in meinen Augen jetzt nicht unbedingt hätte sein müssen, aber vielleicht gehört ein Besuch dort ja für viele zum Alltag).

Dann geht es los.
1 Kind fährt sehr schnell.
1 Kind fährt noch schneller.
1 Kind will nicht mehr weiter.

(Willkommen in meinem Leben.)

Am Ende des Tages dann mein Lieblingsbild: Die Eltern liegen fix und fertig auf dem Sofa, neben ihnen der volle Wäscheständer. (Willkommen in meinem Leben.)

Tanja Székessy schafft es – und das habe ich noch nie so gesehen , modernen Kinderalltag in nostalgischen Bildern darzustellen. Zusätzlich wird das Ganze von Malereien ihrer eigenen Kinder „untermalt“, die in diese zarten Bilder einfach mal ein Laserschwert hineinkritzeln (eine Leseprobe gibt es hier.).

Als lesende Eltern stellt man fest, dass der Alltag mit Kindern in Kiel oder München, Berlin oder Darmstadt scheinbar sehr ähnlich schön und anstrengend sein muss. Und das ist für alle doch wirklich sehr tröstlich.

3 Kinder

Tanja Székessy: 3 Kinder und ein Tag. Klett Kinderbuch 2015. Ab 3 Jahren, 14,95 €

ISBN: 9783954701223

Sprache: Deutsch

Erschienen am  22.09.2015

Merken

Advertisements