Zum Inhalt springen

Die gestohlene Weihnachtsgans

Ein weihnachtliches Bilderbuch über Perfektionismus und Vielfalt

In diesem Jahr soll der Heiligabend bei Emma und ihren Eltern perfekt sein – so perfekt, dass die Eltern ständig in Streit geraten: Darf Emma den Weihnachtsbaum erst zur Bescherung sehen oder schon vorher? Muss die Weihnachtsgans wirklich so groß sein, dass sie nicht mal in den Bräter passt? Und wer muss am 24. Dezember morgens nochmal losfahren, um ein passendes Kochgerät zu besorgen?

Ja, weihnachtliche Vorbereitungen können ganz schön stressen – aber nichts stresst wohl mehr als wenn die Weihnachtsgans am Weihnachtsmorgen einfach verschwunden ist. Gestohlen! Emma und ihre Eltern begeben sich auf die Suche im Haus, doch niemand hat ihre Weihnachtsgans gesehen.

Die gestohlene Weihnachtsgans, Annette Betz 2021

Ihr ahnt es vermutlich schon: Die gestohlene Weihnachtsgans bleibt verschwunden, doch dafür finden Emma und ihre Eltern viele neue Freund:innen in ihrem Mehrfamilienhaus. Da ist die Großfamilie aus dem ersten Stock, die selbst kein Weihnachten feiert, aber ein festlich zubereitetes Hähnchen vorbeibringt; das schwule Paar, das gerne backt und auch die einsame alte Nachbarin, die sich über Gesellschaft freut und Plätzchen beisteuert (hier entlang geht es zum Blick ins Buch).

Wie bereits in ihrem Sankt Martin-Buch Die schönste Laterne der Welt startet Johanna Lindemann auch hier in einem sehr bürgerlichen Setting (Einzelkind Emma mit ihren drei Adventskalendern und die Eltern mit ihren enggefassten Vorstellungen von einem perfekten Weihnachtsfest), in dem die Protagonist:innen im Laufe der Geschichte „die wahre Bedeutung“ von Festen und Feiertagen erkennen. Nun ist die „wahre Bedeutung“ natürlich auch immer eine individuelle Entscheidung – aber auf den Wert einer vielfältigen Gesellschaft und Toleranz für andere Lebensformen oder Religionen als die eigene können wir uns hoffentlich verständigen, oder? 😉 Ich wünsche Euch eine wunderbare Winter- und Weihnachtszeit, wie immer Ihr sie am liebsten verbringt!

Johanna Lindemann, Andrea Stegmaier: Die gestohlene Weihnachtsgans. Annette Betz Verlag 2021, ab 4 Jahren, 14,95 €.


Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: