Zum Inhalt springen

Die kleine Motte, die davon träumte, anders zu sein

Selbstfindung mal anders

Die kleine Motte ist – aus unerfindlichen Gründen – nicht mit ihrem Mottendasein zufrieden. Obwohl muffige, alte Wollsocken ihre Leib- und Magenspeise sind, obwohl sie die Kühle und samtige Bläue der Nacht liebt, obwohl ihre flatterigen Flügel sie überallhin tragen, möchte sie ein Schmetterling sein. Deshalb bemalt sie ihre Flügel bunt und trainiert, diese aufrecht zu tragen und geschmeidiger zu fliegen. Anstelle der Wollsocken übt sie, Blütennektar zu saugen. Und das Ganze macht sie natürlich tagsüber, denn Schmetterlinge sind nun einmal tagaktiv.

Ihr ahnt, dass das Ganze nach hinten losgehen muss. Als die kleine Motte es fast geschafft hat, von den Schmetterlingen als einer der ihren anerkannt zu werden und zu einem gemeinsamen Ausflug eingeladen wird, passiert es: Die kleine Motte hat in ihren ganzen Bemühungen, ein Schmetterling zu sein, vollkommen übersehen, dass sie auf einem Lavendelfeld gelandet ist – und Lavendel bekommt Motten bekanntlich nicht so gut.

Die kleine Motte, die davon träumte, anders zu sein

Kaputt, müde und gedemütigt trifft die Motte plötzlich auf eine kleine Fledermaus, die vom Ast plumpst – weil diese erstens übte, wie eine Blaumeise auf dem Ast zu sitzen anstatt an diesem zu hängen und zweitens unfassbar müde ist, Fledermäuse sind schließlich nachtaktiv. Als beide sich ihre Geschichte erzählen müssen sie schlussendlich über sich und ihre Bemühungen lachen und das Ganze kommt ihnen ziemlich absurd vor. Statt sich weiterhin zu bemalen und zu verbiegen, fliegen Motte und Fledermaus hinein in die samtig blaue Nacht und sind froh, sich gefunden zu haben.

Monsieur 3 und auch mir hat dieses feine Bilderbuch sehr gut gefallen. Zu den unglaublich niedlichen Illustrationen kommt eine wichtige Botschaft schon für die Kleinsten hinzu: Sei einfach du selbst – iss, was du möchtest, schlafe, wann es gut für dich ist, verkleide dich nicht, um dazu zu gehören – und du wirst eine*n Freund*in finden, früher oder später. Irgendwo auf dieser Welt gibt es jemanden, der auf genau so verrückte Ideen kommt wie du und irgendwann wirst du diesen Jemand treffen. Ganz bestimmt.

Dully&Dax: Die kleine Motte, die davon träumte, anders zu sein. Knesebeck 2020, ab 3 Jahren, 13,00 €.

1 Kommentar »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: