Ein Bilderbuch über ein einzigartiges Gefühl: Mama

Was Mütter ausmacht

Wir haben zwar erst Januar, aber eines der schönsten Bilderbücher des Jahres ist bereits erschienen: Mama. Ich habe es eher zufällig entdeckt, weil mir der Name des Illustrators auffiel: Quentin Gréban ist einer unserer liebsten Bilderbuch-Illustratoren, von ihm stammt zum Beispiel eines unserer liebsten Bilderbücher So weit, so gut und auch das ebenso großartige Habt ihr schon vom Wolf gehört?. Der Name fällt mir auf – was für ein Glück!

Mama ist ein ganz wunderschöner, großformatiger Bildband über die unterschiedlichen Facetten der Mutterschaft und schon allein aufgrund von Grébans Illustrationen eine Ausnahmeerscheinung. Hinzu kommen jedoch noch die Texte von der Französin Hélène Delforge, die dieses einzigartige Gefühl einfach auf den Punkt bringen.

Im Trubel meiner eigenen Mutterschaft habe ich meist nicht viel Zeit, mir darüber explizit Gedanken zu machen – ständig ist irgendetwas, ständig will jemand etwas, ständig kippt ein Glas um. Man wurschtelt sich so durch, oder? Wann wird wohl Zeit sein, das alles einmal zu reflektieren? Diese ganzen wunderbaren, aber auch die traurigen Momente? Die Momente, in denen man stärker war, als man sich je hätte vorstellen können? Die Momente, in denen man heulend am Küchentisch saß? Die Momente absoluten Glücks?

Jetzt zum Beispiel, mit diesem Bilderbuch. Von ars Edition wird es für Kinder ab sechs Jahren empfohlen, aber wenn wir mal ehrlich sind, ist es ein Buch für Mütter. Es hilft dabei, in dem Trubel innezuhalten und zu bewundern, was wir und Millionen anderer Mütter auf der ganzen Welt (und deshalb sortiere ich dieses Buch auch bei den Büchern gegen Vorurteile ein) leisten, fühlen, erleben. Mutterschaft ist gleichzeitig einzigartig und im besten Sinne gewöhnlich.

Hélène Delforge und Quentin Gréban beleuchten in Wort und Bild Gefühle und Situationen, die durch Mutterschaft entstehen. Große Themen wie Geburt, Tod und Angst haben genau soviel Raum wie kleine Momentaufnahmen des Alltags – sei es die Beobachtung, dass das Kind dieselben Füße hat wie man selbst oder die schrecklichen zehn Minuten, in denen man es aus den Augen verloren hat (übrigens das Lieblingsbild von Monsieur 3, der schon einmal verloren ging…).

Leider gibt es auf der Verlagsseite keinen Blick ins Buch, deshalb habe ich Euch einige Seiten fotografiert, Ihr könnt sie Euch auf meinem Instagram-Profil ansehen. Ein tolles Geschenk für werdende und seiende Mütter jeden Alters, überall auf der Welt!

Hélène Delforge, Quentin Gréban: Mama (Übersetzung: Anna Taube). ars Edition 2019, ab 6 Jahren, 20,00 €.

 

Werbeanzeigen

2 Kommentare Gib deinen ab

  1. Nadia sagt:

    Ein ganz kurzer Blick ins Buch reicht schon und mir steigen die Tränen in die Augen. Ich werde das sicher kaufen!
    Danke für die tollen tollen Bücher, die ich hier finde!

    Gefällt 1 Person

    1. Juli sagt:

      Danke für diesen lieben Kommentar! Das freut mich sehr!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.