Über ein kleines Chamäleon, das zu sich selbst findet

Max hat ein Problem, das tatsächlich auch viele Erwachsene kennen: Jedesmal, wenn er mit einem seiner Freunde zusammen ist, versucht er, diesem so ähnlich wie möglich zu werden – und da Max ein Chamäleon ist, fällt ihm das auch wesentlich leichter als uns Menschen.

Eigentlich läuft auch alles gut für Max, bis er irgendwann Geburtstag hat und alle seine Freunde gleichzeitig da sind. Wem soll Max sich nun anpassen? In Windeseile wechselt er seine Farben und Muster, bis er irgendwann kunterbunt vor den anderen Tieren steht und das Zebra die durchaus berechtigte Frage stellt: „Max, wie siehst du denn eigentlich richtig aus?“. Zunächst möchte das kleine Chamäleon im Boden versinken vor Scham, doch nach und nach kommt sein natürliches Grün zum Vorschein.

Ich bin gern ich! ist ein wunderbares Plädoyer dafür, zu sich selbst zu stehen und den Mut zu haben, anderen Menschen offen zu zeigen wer man wirklich ist und darauf zu vertrauen, dass diese einen dann immer noch mögen. Diese wichtige Botschaft wird – im doppelten Sinne – von den wunderschönen Aquarellen Mattea Gianottis untermalt, die so zart und leicht daher kommen, dass es nicht mehr schwer ist, an sich selbst zu glauben!

Sabina Altermatt, Mattea Gianotti: Ich bin gern ich! Carlsen 2016, ab drei Jahren, 12,99 €

ISBN/EAN: 9783551518866
Sprache: Deutsch
Umfang: 32 S.
Erschienen am 01.09.2016

Advertisements