Der Erfinder von Pettersson und Findus hat Geburtstag!

Heute hat jemand Geburtstag, den ich Euch nicht vorzustellen brauche. Ich schätze, bei jedem von Euch steht mindestens ein „Pettersson und Findus“-Buch im Regal oder liegt eines der Hörspiele im CD-Player. Bei uns herrscht gerade eine kleine Pause, da die Monsieurs 1 und 2 aus dem Alter raus sind, aber in spätestens zwei Jahren geht es wieder los – dann steht Monsieur 3 in den Startlöchern, um mit Eine Geburtstagstorte für die Katze anzufangen und mit Findus zieht um zu enden – es sei denn, Sven Nordqvist hat sich bis dahin ein weiteres Abenteuer der beiden erdacht.

Heute also wird Sven Nordqvist 70 Jahre alt und man kann es kaum glauben, dass es am Anfang gar nicht danach aussah, dass er einmal so berühmt werden würde. Zwar wollte er schon immer Zeichner werden, doch er wurde von mehreren Kunsthochschulen abgelehnt, so dass er zunächst als Architekt arbeitete. Nach ein paar Jahren versuchte er trotzdem, seinen Lebensunterhalt mit Illustrationen, Grafiken und Postkarten zu verdienen und als er 1983 bei einem Kinderbuch-Wettbewerb den ersten Preis gewann, machte er fortan nur noch das, was er schon die ganzen Jahre hatte machen wollen: Kinderbücher schreiben und illustrieren. Ist das nicht eine schöne (Lebens-) Geschichte und tröstlich für uns alle, die wir uns vielleicht auch im falschen Job fühlen?

Im Januar hat der Oetinger Verlag einen Bildband mit Illustrationen von Sven Nordqvist veröffentlicht, Eine Bilderreise zeigt, dass in dem Schöpfer von Pettersson und Findus noch viel mehr steckt. Auf der Verlagsseite kann man einen ausführlichen Blick ins Buch werfen.

Außerdem veranstaltet Nordqvists deutscher Haus-und-Hof-Verlag Oetinger einiges mehr anlässlich seines Geburtstages: Vom 25.05. bis 27.05. besucht der Autor Deutschland und hält Lesungen, dann erscheint am 03. November der neue Kinofilm und Findus zieht um wurde zum „Superbuch“ – kennt Ihr das schon? Das würde jetzt vielleicht etwas zu weit führen, deshalb zeige ich Euch hier einfach das Video:

Darüber, wie ich das Superbuch finde, werde ich vielleicht auch noch schreiben. Wir haben das nämlich schon einmal ausprobiert.

Bis dahin wünsche ich Euch einen schönen Tanz in den Mai und uns allen besseres Wetter! 🙂

 

Advertisements