Zum Inhalt springen

Marrakesch – Das Marokko-Kochbuch

Man wird ja wohl noch träumen dürfen…

In diesem Jahr sieht es mit dem Urlaub ja nicht ganz so rosig aus… Leider gehören wir nicht zu den Menschen, die ihr Ferienhaus ein Jahr im Voraus buchen, deshalb gucken wir bei dieser „Urlaub im eigenen Land“-Sache nun ganz schön die Röhre. Glücklicherweise leben wir aber immerhin in einem Urlaubsbundesland – nämlich im Echten Norden – und so werden wir die Sommerferien wohl ganz gut überstehen. Natürlich wäre es schön gewesen, nach monatelanger Selbstisolation mal etwas anderes zu sehen als die eigenen vier Wände, aber auf der anderen Seite würde sich vieles auch einfach falsch anfühlen.

Und dann gibt es in unserem Leben auch Reisen, die schon ein wenig länger im Vorfeld geplant werden, weil sie ein wenig logistischen Aufwand bedürfen: Das sind unsere Familienbesuche in Marokko.

Corona-mäßig kann man in dieser Hinsicht gerade gar keinen Besuch in Erwägung ziehen. Momentan darf verständlicherweise niemand einreisen, doch auch für nächstes Jahr zu planen scheint schier unmöglich. Also holen wir uns Marokko mehr denn je in unsere vier Wände (diese vier Wände, die wir eigentlich nicht mehr sehen mögen). Ich habe zum Beispiel die Zubereitung von Beghrir perfektioniert – und das hat mindestens 14 Tage und vier Rezepte gedauert, bis sie so schmeckten wie in Marokko (guckt einfach mal in meinen Instagram-Stories unter Beghrir). Jetzt haben wir uns nochmal Verstärkung geholt und zwar in Form von Marrakesch – Das Marokko-Kochbuch.

Patrick Rosenthal, EMF, kochen, orientalisch, Rezepte, marokkanisch kochen, marokkanische Rezepte, Marrakech
Marrakesch – Das Marokko-Kochbuch

In erster Linie sieht dieses Kochbuch ja erst einmal einfach toll aus, ich weiß nicht, ob Ihr den Goldglanz sehen oder nur erahnen könnt. Ein Traum für alle Kochbuch-Fans! Im Innenteil gibt es dann nicht nur die klassischen Originalrezepte wie Couscous, Hummus, Linsensuppe, Tajines und eben Beghrir – also all das, wofür man die marokkanische Küche liebt -, sondern auch Variationen aus den Restaurants und Hotels in Marrakesch, die die Klassiker natürlich ständig weiter- und dadurch eine moderne marokkanische Küche entwickeln.

Aus: Marrakesch – Das Marokko-Kochbuch

Ich habe mich trotzdem gestern erst einmal an einen Klassiker gewagt: Hühnchen-Seffa, denn die Kombination aus Huhn, Mandeln (!), Puderzucker (!!) und Zimt (!!!) ist einfach unschlagbar – ich hoffe, Ihr glaubt mir! Die Messieurs waren jedenfalls durch die Bank weg begeistert, verputzten alles restlos und konstatierten, dass es schmecke „wie bei Oma“. Größer kann ein Kompliment nicht sein, denn ich kenne keine, die besser kocht.

Marokko, Marokkanisch, kochen, Rezepte, Kochbuch, EMF, Marrakesch, orientalisch, Hähnchen, Huhn,
Hühnchen-Seffa by @juliliest oder: Warum dies kein Food-Blog ist

Für uns bedeuten diese Rezepte und Gerichte Wohl- und Heimatgefühle, ihre Gerüche wecken Erinnerungen an Tage voller Sonne und Wärme, an deren Abenden es etwas absolut Befriedigendes zu essen gibt und alle pappsatt ins Bett gehen, nachdem sie gemütlich gemeinsam um einen runden Tisch saßen.

Für Euch und Fans der marokkanischen, orientalischen Küche können Marrakesch und die darin vorgestellten Rezepte ein kleiner Urlaubstrost in diesem doch sehr anstrengenden Jahr sein. Der Food-Fotograf Patrick Rosenthal hat nämlich nicht nur Tajine und Co fotografiert, sondern auch die bekannten oder versteckten Restaurants in Marrakesch besucht, spannende Menschen über ihre Kochleidenschaften interviewt und einfach tolle Fotos gemacht. So können wir, wenn der Urlaub 2020 ausfällt, in sonnigen und warmen Bildern schwelgen und ganz wunderbare Gerichte auf den Tisch zaubern – man muss die Feste feiern wie sie fallen! 😉 (Hier entlang geht’s zum Blick ins Buch.)

Patrick Rosenthal: Marrakesch – Das Marokko-Kochbuch. EMF Verlag 2018, 30,00 €.

2 Comments »

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: