Was ist wertvoller als Wasser?

Die kleine Zahina wird in ein Land geboren, in dem nichts kostbarer ist als Wasser. Die Menschen, die dort leben, begleitet das Gefühl, die sengende Sonne auf der Zunge zu tragen. Da ist es einleuchtend, dass auf Wasser ganz besonders gut aufgepasst werden muss.

Doch obwohl Zahina versucht, so gut wie möglich Acht zu geben, verliert sie regelmäßig ein paar Tröpchen des wertvollen Guts, wenn sie mit ihren Eltern und ihren Geschwistern Wasser vom Brunnen holt. Denn Zahina ist eine Träumerin und darüber vergießt sie ebenso viele Tränen wie Wasser, das sie verloren hat.

Immer wieder verspricht sie sich selbst, ab sofort mehr auf ihren Weg zu achten, doch dann ist da plötzlich ein Busch, der aussieht wie ein Löwe oder ein Vogel, der aus der Ferne ruft oder ein Steinchen, das schöner ist als alle anderen.

#weltkulturstattleitkultur
Von der Kostbarkeit des Wassers… Tintentrinker Verlag 2017

Irgendwann bricht Zahina vor Scham zusammen. Wie kann es nur sein, dass sie es nicht schafft, auf das Kostbarste, das ihre Familie hat, so schlecht aufzupassen? Immer wieder verliert sie Wasser!

Endlich vertraut sie sich ihrem Vater an und der ist gar nicht böse: Der steinige, trockene Weg, den die Familie Tag für Tag zum Brunnen geht ist nach und nach mit Leben erfüllt worden. Dort, wo Zahina Wasser verloren hat, sind Blumen gewachsen und diese werden nun von Vögeln und Insekten besucht.

kostbarkeit-wasser_d_25-01-17_seite_18
Von der Kostbarkeit des Wassers… Tintentrinker Verlag 2017

Anna Jonas und Marie Desbons entführen uns in eine Welt, in der zwar nichts kostbarer ist als Wasser, in der aber auch trotzdem noch genügend Raum für Träume und kleine Wunder ist – und  zeigen uns, dass Kinder überall gleich sind, denn wer war hat sich noch nie über trödelnde, unaufmerksame Kinder geärgert? 😉

Die Kostbarkeit des Wassers ist auch für uns Erwachsene eine schöne Erinnerung daran, was Kinderträume alles vermögen!

Anna Jonas, Marie Desbons: Von der Kostbarkeit des Wassers… (Übersetzung: Julie Cazier), Tintentrinker Verlag 2017, ab fünf Jahren, 16 Euro.

Advertisements