Ich habe gestern den Trailer zum Kinofilm „Conni & Co“ gesehen. Er verheißt nichts Gutes. Dieser Film erscheint auf so vielen Ebenen schlimm, hier seien nur kurz zwei genannt.

  1. Wie kann man einen Film nach einer Vorlage kreieren und diese Vorlage dann vollkommen ignorieren? „Conni & Co“ ist das Gegenteil von „Conni“. Und schafft es, trotzdem nicht gut zu sein.
  2. Uschi Glas, Roy Black, Heintje und das Jahr 1969 haben angerufen und wollen ihren Film zurück.

 

Advertisements