Zum Inhalt springen

Der Ickabog – J.K. Rowlings Märchen nun auch auf Deutsch!

Vorlesegeschichte und Malwettbewerb

Ihr habt bestimmt schon davon gehört, dass J.K. Rowling seit Ende Mai jeden Abend ein oder mehrere Kapitel des Märchens The Ickabog veröffentlicht. Die Geschichte schrieb sie bereits vor zehn Jahren, nun hat sie sie wieder hervorgekramt um Kindern die Corona-Zeit ein wenig zu erleichtern. Denn zusätzlich zur Vorlesegeschichte hat die Harry-Potter-Autorin auch einen Malwettbewerb gestartet – ein paar Stunden des Tages kann man nun also gut mit dem Ickabog verbringen, erst lesen, dann malen.

J.K. Rowling, Corona, lesen, vorlesen, kostenfrei, Internet, Märchen, Schlaraffen
Der Ickabog Malwettbewerb

Seit dem 03. Juni haben nun auch deutschsprachige Kinder die Möglichkeit, in den Genuss von Der Ickabog zu kommen. Die veröffentlichten Kapitel werden in den kommenden sieben Wochen hier kostenlos zur Verfügung stehen und gleichzeitig ist auch in Deutschland ein Malwettbewerb für Kinder zwischen 7 und 12 Jahren gestartet – den Gewinner*innen winkt ein toller Preis: 34 Illustrationen werden in der gedruckten Ausgabe von Der Ickabog abgebildet sein!

Der Wettbewerb startete mit der Veröffentlichung der ersten Kapitel und endet am 24. Juli um 23.59 Uhr. Detaillierte Informationen zu den Teilnahmebedingungen und zur Möglichkeit, Wettbewerbsbeiträge einzureichen, findet Ihr hier. Die illustrierte Ausgabe des Ickabog wird im November als gedrucktes Buch und als E-Book im Carlsen Verlag erscheinen. An dem Projekt sind Verlage in der ganzen Welt beteiligt. Sämtliche Honorare aus den Buchveröffentlichungen wird J.K. Rowling Corona-Hilfsprojekten zur Verfügung stellen, genaueres dazu wird sie zu einem späteren Zeitpunkt ankündigen.

Hier seht Ihr die ersten Werke von Monsieur 2, dem Künstler in unserer Familie. Da er außer Konkurrenz laufen muss, besänftige ich ihn damit, dass ich Euch seine Bilder hier zeige – ich hoffe, Ihr wisst sie zu würdigen! 😉

Warum laufen Monsieurs Bilder außer Konkurrenz? Es gibt eine fünfköpfige Jury, welche die 34 Bilder auswählt, die in die Buchveröffentlichung von Der Ickabog aufgenommen werden. Der Jury gehören an: Katrin Hörnlein, Herausgeberin von ZEIT Leo, die wunderbare Illustratorin Regina KehnSandra Niebuhr-Siebert, Professorin für Sprachwissenschaft, Sabine Uehlein, Geschäftsführerin der Stiftung Lesen und tatsächlich – meine Wenigkeit! Ich fühle mich unheimlich geehrt, Teil einer so großartigen Jury zu sein und freue mich wirklich sehr darauf, gemeinsam mit ihnen an einem so schönen Projekt mitwirken zu können! Und natürlich freue ich mich auf die eingesendeten Bilder, unter dem Hashtag #theickabog gibt es bereits einen guten ersten Eindruck!

Also, auf, auf zum Ickabog! Monsieur 2 und ich sind bereits total gefesselt und fiebern gebannt mit, ob König Fred Schlaraffien in den Ruin treiben wird und zu welchen Untaten der Ickabog noch fähig ist… Viel Spaß beim Lesen und Malen!

3 Comments »

Schreibe eine Antwort zu johannaschreibtwas Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: